Allgemeines Reptilien Bildergalerie Biete/Suche Meine Links
Reptilien-FAQ

Was bedeuten die Zahlen 0.1, 1.0, 0.0.1?
Mit diesen Zahlenkombinationen werden die Geschlechter der Tiere angegeben. Beispielsweise bei der Bezeichnung 1.2.3 Python regius ist von einem Männchen, zwei Weibchen und drei geschlechtsunbestimmten Tieren die Rede.

Warum wissenschaftliche Namen?
Die deutschen oder englischen Trivialnamen sind oft verwirrend, da zum Teil auch die verschiedenen Unterarten den selben Trivialnamen haben. Ausserdem existieren oft verschiedene deutsche Bezeichnungen für die selbe Tier(unter)art, was ebenfalls für Verwirrung sorgt. Mit den wissenschaftlichen Bezeichnungen bleiben solche Unklarheiten aus.

Kann ich verschiedene Tierarten in einem Terrarium halten?
NEIN
Abgesehen von möglichen Krankheiten, die verschleppt werden können, wird in den meisten Fällen mindestens eine der Tierarten suboptiomal gehalten. Die Vergesellschaftung von verschiedenen Tierarten soll den absoluten Profis überlassen werden. Wer eine Vergesellschaftung plant, um Geld oder Platz zu sparen, spart am falschen Ort.

Was muss ich vor dem Kauf eines Tieres beachten?
Da Reptilien Wildtiere sind, und in den meisten Fällen spezielle Haltungsbedingungen vorfinden müssen, ist es notwendig, sich vor dem Kauf einer Schlange über deren Lebensräume und Bedürftnisse gut zu informieren. Dabei helfen neben dem Internet und dem Kontakt zu erfahrenen Terrarianern auch der Kauf von Büchern über Reptilien im Allgemeinen, und der gewünschten Tierart im Speziellen. Ausserdem muss vor der Ankunft des neuen Mitbewohners das Terrarium komplett eingerichtet, und bereits einige Tage/Wochen auf den gewünschten Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsparamtern "testgelaufen" sein.

Warum häutet sich meine Schlange schlecht?
In den meisten Fällen ist die schlechte Häutung auf eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit zurückzuführen. Normalerweise reicht es aus, die LF etwas zu erhöhen und/oder eine "Wetbox" zur Verfügung zu stellen. Schlechte Häutungen können aber auch ein Hinweis auf mögliche Krankheiten sein. Wenn sich das Tier auch sonst auffällig verhält, oder die Häutung auch trotz optimalen Haltungsbedingungen nicht besser wird, ist der Gang zu einem reptilienkundigen Tierarzt unumgänglich.

Was ist eine Wetbox?
Als Wetbox wird ein Unterschlupf bezeichnet, der mit Hilfe von Spaghnummoos oder ähnlichen Substraten feuchter als der Rest des Terrariums gehalten wird. Die Wetbox wird von verschiedenen Schlangenarten gerne vor/während der Häutung oder zur Eiablage aufgesucht.

Was bedeutet ENZ, WF, FZ etc.?
Dies sind Abkürzungen, die Aufschluss über die Herkunft der Tiere geben: WF = Wildfang, FZ = Farmzucht, ENZ = Eigene Nachzucht, CHNZ = schweizer Nachzucht, DNZ = Deutsche Nachzucht, usw.

Wie gross muss mein Terrarium sein?
Das kommt natürlich immer auf die zu pflegende Tierart an. Die Terrarienmindestgrösse regelt vom gesetzlichen Standpunkt aus der Anhang 2 der schweizerischen Tierschutzverordnung. Die jeweils aktuelle Version dieses Dokumentes kann unter http://www.bvet.admin.ch/themen/tierschutz/index.html?lang=de abgerufen werden. Von einigen Ausnahmen abgesehen gilt aber: je grösser, desto besser.

Wie kann ich das Geschlecht meines Tieres bestimmen?
Das kommt wiederum auf die Tierart an, aber normalerweise kann man die Geschlechter durch sondieren oder poppen bestimmen. Beim sondieren wird mit einer Metallsonde in der Kloakenregion überprüft, ob Hemipenistaschen bei der Schlange zu finden sind. Das Sondieren sollte aber den damit erfahrenen Reptilienpflegern vorbehalten sein, da die Verletzungsgefahr bei unsachgemässer Handhabung ziemlich hoch ist. Dasselbe gilt für das poppen: Bei dieser Methode wird durch Druck auf die Schwanzregion des Tieres versucht, den Hemipenis der Schlange aus der Kloake herauszumassieren. Falls das nicht klappt, ist kein Hemipenis vorhanden, und das Tier ist weiblich. Das Problem ist aber, dass auf diese Weise nur Männchen sicher bestimmt werden können.
Eine weitere Möglichkeit ist das zählen der Bauch-, bzw. Schwanzschuppen. Bei den meisten Schlangenarten und -Geschlechtern ist die Schuppenzahl unterschiedlich. Genauere Informationen über die Anzahl von Bauch- oder Schwanzschuppen kann in der entsprechenden Literatur nachgelesen werden.

Ich bin Anfänger: Welches Tier soll ich kaufen?
Das kommt immer auf den jeweiligen Geschmack des angehenden Tierhalters an. Es macht keinen Sinn, sich eine Kornnatter zuzulegen, wenn man sich doch lieber eine Boa oder eine Python wünscht. Sofern man sich vorgängig gut über das Wunschtier informiert hat, sollte (bis auf wenige Ausnahmen schwierig zu haltender Tiere) einer Anschaffung dieser Tierart nichts im Weg stehen.